Wertanalyse / Value Management nach VDI EN 12 973 an ...

  • Produkten
  • Verfahren
  • Abläufen
  • Prozessen
  • Öffentliche Verwaltung

Wertanalyse / Value Management stellt weniger eine Methode, als vielmehr eine Art und Weise zu denken und zu handeln dar und bildet die Klammer um das Ziel „Wettbewerbsfähigkeit steigern → Unternehmenserfolg sichern“

Gern erläutern wir Ihnen in einem kostenlosen Erstgespräch näher, wie Sie die nachstehenden Mehrwerte der Wertanalyse / Value Management für Ihr Unternehmen wirksam machen.

Mehrwert durch Wertanalyse / Value Management:

  • Höherer Kundennutzen,
  • reduzierter Aufwand 20-25% (Kosten senken Durchlaufzeiten verkürzen),
  • verkürzte Entwicklungszeit 25-35%,
  • gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit,
  • bessere Kommunikation,
  • kurze Amortisationsdauer.

Der Arbeitsplan Wertanalyse / Value Management (PDF) gibt Ihnen einen ersten Eindruck über das Vorgehen.

Der Schlüssel zum Erfolg,

ist das Denken in Funktionen, durch welchen die übliche Verknüpfung - Aufgabe verstanden → Lösung definiert – unterbrochen wird und um die Klärung der Funktionen, die das Produkt oder der Prozess für den Kunden zu erfüllen hat, erweitert wird. Hierdurch ergeben sich völlig neue Lösungsansätze, welche Potenziale frei legen, die mit „üblichen“ Methoden und ohne Wertanalyse / Value Management nie erreicht werden.

Darüber hinaus wird der kreative Prozess angeregt, durch den zusätzlicher Mehrwert für den Kunden sowie Innovationen für die Firma entsteht. Nicht selten werden auch strukturelle Lücken erkannt, die durch entsprechende Restrukturierungen geschlossen werden und eine Effizienzsteigerung im Betriebsablauf generiert.

Durch den interdisziplinären Ansatz der Wertanalyse / Value Management und dem gemeinschaftlichen Entscheiden stehen die Beteiligten hinter der Umsetzung der Potenziale, wodurch die Wertanalyse / Value Management Projekte schneller und günstiger zum Erfolg gebracht werden.

Unsere Leistungen:

Sie wollen in Ihrem Unternehmen Wertanalyse/ Value Management einführen oder Sie haben zu wenig Kapazität?

  • Aus- und Weiterbildung: Wir schulen Ihre Mitarbeiter und bieten Ihnen die Möglichkeit die Aus- und Weiterbildung zum Wertanalytiker zu durchlaufen.
  • Priorisierung und Auswahl: Gemeinsam wählen wir den geeigneten Umfang für innovative und erfolgsversprechende Wertanalyseprojekte aus.
  • Durchführung und Umsetzung: Wir führen mit den Experten vor Ort die Wertanalyseprojekt durch und unterstützen Sie aktiv bei der Umsetzung der gefundenen Potenziale, um den Erfolg sicherzustellen.

Mit unserem Know-How konnten wir bereits viele Unternehmen unterstützen → Referenzen / Veröffentlichungen

Ein kurzes Beispiel, um Ihnen einen besseren Eindruck über die Unterschiede zwischen der üblichen und der wertanalytischen Vorgehensweise zu vermitteln:

Nehmen wir an Sie müssen Zuhause ein Bild aufhängen.

Den meisten wird sofort der Nagel oder die Schraube als Lösung vor Augen schweben. Dabei gibt es so viele andere Lösungsansätze, die entweder weniger Aufwand oder mehr Freiheit bieten.

Um sich über diese bewusst zu werden, muss jedoch die Funktion geklärt werden. Diese ist nicht „Bild aufhängen“ sondern „Bild halten“. Die Fragestellung „Wie kann das Bild an der Wand halten?“ ermöglich eine ganz andere Perspektive.

Wie wäre es mit magnetischer Wandfarbe, einer Leiste mit Nylonfäden, PostStrips oder einem Sideboard, für den Fall, dass auch noch Bücher aufbewahrt werden müssen usw.

Sie haben keine Löcher mehr in der Wand oder können weitere Gegenstände verstauen oder das Bild täglich verschieben. Auch eine flexible Gestaltung von Collagen wäre denkbar etc.. Das wäre mit einem Nagel oder einer Schraube in der Wand nicht möglich gewesen.

Es mag banal klingen, aber wir alle kennen die Strg-C Projekte, deren Lösungen von Baureihe zu Baureihe kopiert werden, ohne diese zu hinterfragen. Die Frage Nummer eins, die man sich also stellen sollte, ist nicht was es kostet, sondern welche Funktion erfüllt das Bauteil, der Prozess oder das Produkt für unseren Kunden. Erst im Laufe des Vorgehens kommt man dann auf die Kosten zu sprechen.

Wenn Sie also zukünftig auch nach der Funktion und nicht mehr nach den Kosten fragen wollen und somit den Kunden wirklich ins Zentrum Ihres Tuns stellen, dann rufen Sie bei uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir unterstützen Sie gerne bei der Integration der Wertanalyse und setzen gemeinsam mit Ihnen Projekte zur Prozessoptimierung, Produktoptimierung und Vielem mehr erfolgreich schneller und günstiger um!

Geschichte und Hintergründe zur Wertanalyse / Value Management zusammengefasst:

Mit der Methodik der Wertanalyse werden gezielt und systematisch Wertverbesserungen in allen Bereichen eines Unternehmens erzielt. Die Wertanalyse wird eingesetzt, wenn schnell wirksame Lösungen von komplexen Aufgabenstellungen in der Entwicklung von marktgerechten Produkten, Prozess-Abläufen und Dienstleistungen gebraucht werden.

Dabei wird auf bekannte methodische Elemente wie Teamarbeit, Funktionenanalyse, Analysetechniken und Ideenfindungskonzepte zurückgegriffen.

Die Systematik der Methode wurde 1973 in einem sechs-stufigen Arbeitsplan in der Wertanalyse DIN-Norm 69 910 festgeschrieben. Das VDI-Zentrum Wertanalyse und das danach entstandene Kompetenzfeld Value Management hat dazu beigetragen, dass durch die Weiterentwicklung der Methode aus der deutschen Wertanalyse ein Europäisches Value Managementsystem entstand, das seit dem Jahr 2000 in der Europäischen Norm EN 12973 dokumentiert ist.

Mit einem nunmehr 10-stufigen Arbeitsplan bietet sich ein Handlungsrahmen, um Wettbewerbsvorteile durch Innovation sicherzustellen.