• Rufen Sie uns an
  • +49 (0) 7021 / 420 54
 

BVMW Mitgliedszeichen positiv

Veröffentlichungen

Einige ausgewählte Projekterfolge und Prämierungen aus über 30 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern.

Organisatorische Einbindung der Wertanalyse

 

Kurzbeschreibung

Dieser Bericht gibt einen Überblick über den Rollout der Wertanalyse bei der Marquardt GmbH. Zielsetzung der organisatorischen Einbindung der Wertanalyse ist es, eine effiziente und standortbezogene Anwendung der Wertanalyse zu realisieren. Damit wird das stetige Wachstum und die fortschreitende Internationalisierung der Marquardt Gruppe weiter forciert. Zielführend wurde zuerst am Standort Deutschland ein Value Analysis/Value Engineering (VA/VE) Team, welches im Headquarter agiert und die fachliche Führung im globalen Netzwerk übernimmt, aufgebaut. Anschließend wurde der Rollout an den Regionen NAFTA (North American Free Trade Agreement) und Asien initialisiert und realisiert. Folgende Erkenntnis ließ sich aus der organisatorischen Einbindung ableiten: Durch die Integration der Wertanalyse in die Marquardt Organisation, ist ein weiterer Meilenstein im Internationalisierungsprozess der Marquardt Gruppe realisiert. Die erwartete Effizienzsteigerung durch die Vernetzung sowie den intensiven Aufgaben- und Wissensaustausch macht den Bereich VA/VE zu einem Global Player.

Image
Image

Wertanalyse Workshop "Strangabschneider"

 

Kurzbeschreibung

Die Universelle Engineering, ist ein Unternehmen der Tabak-Sparte der Körber AG, Sie arbeitet eng mit der Hauni - der Führungsfirma in der Business Area Tobacco zusammen. Die Körber AG ist ein Maschinenbaukonzern mit über 12.000 Mitarbeitern weltweit.

Ich bin sehr froh, dass auf Anregung des Projekteinkaufs ein Projekt gestartet und die Geschäftsführung dafür gewonnen werden konnte. Mit Unterstützung der Firma Sigel Managementmehtoden haben wir einen Workshop zu diesem Thema gestartet. Unser Ziel war es, nicht nur, die Methodik den Konstrukteuren nahe zu bringen, sondern auch gleich mit dem ersten "realen" Projekt ein positives Zeichen zu setzen.

Wertanalyse - Innovation, "Not-Operation" oder "Not-Aus"?

Wirkung und Erfolgsfaktoren der Wertanalyse in unterschiedlichen Phasen der Produktentwicklung

  • Branche: Automobilzulieferer
  • Firma:  Robert Bosch GmbH 
  • Angewandte Leistungsfelder: Wertanalyse / Projektmanagement 
  • Prämierung: Value Management Award 2016 
  • Autor(en): Dipl. Ing. (FH) Rainer Stockinger, Dipl.-Betriebsw. (VWA) Lars Schaab und Sigel Managementmethoden
  • Download Veröffentlichung
Kurzbeschreibung

Nachhaltige Verfehlung von Projektzielen wird oft zu spät erkannt. Kurz vor SOP sind Funktionen-, Qualitäts- oder Kostenziele nicht erreicht. Man gründet eine Task-Force, um den Schaden zu begrenzen, bindet dadurch Personal und finanzielle Mittel, die eigentlich schon für Zukunftsprojekte eingesetzt werden sollten. Wie kommt es trotz „Frontloading" zu dieser Schieflage?

Der Begriff „Frontloading" wird oft nur mit einem höheren Personaleinsatz in der Konzeptphase verbunden. Wir definieren Frontloading anders: Richtiges Pulver - richtige Pulvermenge - richtiges Projektil - richtige Reihenfolge. Das bedeutet für uns im Projektmanagement: MA-Kompetenzen, Ressourcen, Projektleiter, und strukturiertes, methodisches Vorgehen. Damit sind alle Voraussetzungen geschaffen, das Ziel zu treffen.

Anhand zweier Wertanalyse-Projekte (in der Serie und in der Akquise) ist es gelungen, das Management von dieser Methode zu überzeugen. Wir wurden beauftragt, die Wertanalyse bei einem in Schieflage geratenen Projekt einzusetzen, um ein klares Bild zur langfristigen Wirtschaftlichkeit zu generieren. Dieses umfangreiche Wertanalyse-Projekt hat letztendlich dazu geführt, den Schaden zu begrenzen. Im Nebeneffekt wurde zudem die Kostensituation der aktuellen Serie signifikant verbessert und wertvolle Ideen für die nächste Produktgeneration generiert.

Die Erfahrungen aus mittlerweile acht durchgeführten Wertanalyse-Projekten in drei Jahren in drei benachbarten Produktbereichen zeigen die unterschiedlichen Ausprägungen, die ein WA-Projekt haben kann, und wie unterschiedlich die Organisation damit umgeht. Teilweise gelang es, die Wertanalyse nach Jahren des Schattendaseins wieder als Standard zu etablieren. Teilweise fand die Wertanalyse aber auch trotz erfolgreicher Durchführung keine nachhaltige Unterstützung beim Management.

Dies zeigt, wie wichtig neben der Methode auch die weiteren Erfolgsfaktoren

menschliche Verhaltensweisen,
Management-Kultur, und
organisatorisches Umfeld

Image
Image

QFD als integraler Bestandteil der Wertanalyse

 

Kurzbeschreibung

Mit Hilfe der Wertanalyse Methode ist es uns gelungen, ein Produkt zu entwickeln, dass den Erwartungen unserer Kunden, hinsichtlich Preis und Leistung, entspricht.
Es galt das Prinzip, so gut nötig. Das Prinzip wurde ebenfalls bei der Methodik angewandt. Aus diesem Grund wurde das Vorgehen mit der Darstellung über die neue QFD Matrix erarbeitet und angewandt.

Diese Vorgehensweise hat sich mittlerweile voll bei ebm-papst St. Georgen etabliert und ist fest im Produktentstehungsprozess verankert. An dieser Stelle nochmals Dank an Herrn Erich Sigel für die schnelle und pragmatische Unterstützung.

Wertanalyse – Headbag Modul (Kopfairbag)

zunehmender Konkurrenzdruck erfordert kostengünstige, marktgerechte und schnell zur Produktionsreife geführte Konzepte.

Kurzbeschreibung

Die steigende Ausstattungsquote der Kraftfahrzeuge mit Airbags, die wachsenden Kundenbedürfnisse hinsichtlich Technik, Kosten, Gewicht und ein zunehmender Konkurrenzdruck erfordern vom Unternehmen kostengünstige, marktgerechte und schnell zur Produktionsreife heranwachsende Konzepte. Mit der Methodik der Wertanalyse und einem funktionsübergreifenden Team, wurde das bestehende Konzept optimiert und neue Konzepte, neue Projektgenerationen entwickelt und zur Akquisition auf den Markt vorbereitet. Die Herstellkosten konnten durch die neu entwickelten Konzepte reduziert werden. Der Markt honorierte dies mit neuen Aufträgen.

Unterstützt wurde dieses Projekt durch die Firma Sigel Managementmethoden GmbH in 73230 Kirchheim / Teck.

Image
Image

Steigerung des Unternehmenserfolges

durch Senkung bestehender und Vermeidung unnötiger Kosten und marktgerechtes Gestalten der Leistung. Erfüllen wir die Anforderungen und Erwartungen des Marktes und der Kunden "so gut wie nötig" und nicht "so gut wie möglich".

  • Branche: Elektrotechnik
  • Firma:  ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG 
  • Angewandte Leistungsfelder: Wertanalyse / Projektmanagement 
  • Prämierung: VDI-Innovationspreis Wertanalyse 2008 2. Platz
  • Autor(en): Dipl.-Ing. (FH) Ewald Scherer und Sigel Managementmethoden
  • Download Veröffentlichung
Kurzbeschreibung

Diese Ausarbeitung enthält die Gedanken und Ideen, welche den PowerPoint-Vortrag mit dem gleichen Thema zusammenfassen und ergänzen sollen.
Ein besonderer Dank geht an Hon.-Prof. Dipl.-Ing. (FH) Erich Sigel von der Firma Sigel Managementmethoden GmbH in Kirchheim unter Teck, der uns durch das große WA-Projekt sicher geführt hat und uns eine große Hilfe war. Dank auch an alle Teammitglieder, besonders aber an meinen Kollegen Herrn Dipl.-Ing. Helmut Ardelt, dem ich von dieser Stelle aus eine gute Besserung und alles Gute wünsche.

Wertanalyse "Das Ohr am Kunden"

Erfahrungsbericht anhand eines Elektrowerkzeugs

Kurzbeschreibung

"Probleme kann man niemals mit der selben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." Entsprechend diesem Leitgedanken von Albert Einstein haben wir uns Anfang 2008 daran gemacht, die vielfältigen Aufgaben in der Entwicklung zu analysieren. In verschiedenen Abteilungen gab es Funktionen, die sich mit der Produktverbesserung, Kostenreduzierung und Produktpflege befassten. Auf der Suche nach einem ganzheitlichen Ansatz sind wir auf die Wertanalyse gestoßen und haben entschieden, diese Methode in der Entwicklungsabteilung zu etablieren. Der folgende Erfahrungsbericht beschreibt diese Veränderung und die Vielzahl an zusätzlichen Erkenntnissen, die sich daraus ergeben haben:

  • Wie man durch die WA-Methodik Wettbewerbsvorteile generiert
  • Plattformstrategie händeln
  • Eingefahrene Denkstrukturen durch gezielten Einsatz von Kreativitäts-techniken aufbrechen
  • Von der Idee zu realisierbaren Aktionen
  • Innovationstransfer zur Neuentwicklung
  • Erfolgsfaktoren für diese Wertanalyse-Projekt
Image
Image

Zielgenaue Produktentwicklung mit Wertanalyse und Projektmanagement

an einer brennstoffbetriebenen, motorunabhängigen Fahrzeugstandheizung

Kurzbeschreibung

In Zeiten sich verkürzender Produktlebenszyklen ist es erforderlich, die Kundenbedürfnisse, das Wissen im Unternehmen und die Ideen der Mitarbeiter immer wieder in geeigneter Art und Weise zu einem neuen marktgerechten und realisierbaren Produktkonzept zusammenzuführen und in vorher bestimmbaren Zeiträumen umzusetzen.
Am Beispiel einer brennstoffbetriebenen, motorunabhängigen Fahrzeugstand-heizung für Fahrerhauskabinen, Großraumlimousinen und Sonderfahrzeugen aller Art wird die Methodik einer zielgenauen Produktentwicklung erläutert.