• 08:00 bis 17:00 Uhr

rufen Sie uns an

+49 (0) 7021 / 420 54

besuchen Sie uns

Jesinger Straße 65

D-73230 Kirchheim Teck

senden Sie uns eine Email

office@sigel-management.de

Sie erreichen uns

Mo-Fr, 08:00 bis 17:00 Uhr

Werteanalyse- Value Management

Wertanalyse
Value Management

Eine praxiserprobte Methode für die Entwicklung und Verbesserung von Produkten,
technischen Abläufen und Prozessen in allen Bereichen von Wirtschaft, Technik Wissenschaft und Verwaltung.

 

Wertanalyse =
Kostensenken/ Nutzen steigern

Innovation, Not-Operation oder „Not-Aus…“

Die Wertanalyse ist anwendungs- und projektphasenneutral.

Anwendung:

Wertgestaltung, Wertverbesserung bei

  • Produkten und Prozessen
  • Organisationen und Investitionen

 

Einsatz:

  • In Unternehmen gleich welcher Größe
  • In allen Wirtschaftszweigen
  • Im öffentlichen Dienst

 

Was ist die Wertanalyse?

Ein ganzheitliches Problemlösungssystem (Phasenmodel) das als definiertes Projekt eingesetzt wird (produkt- und prozessbezogen). Systematische Vorgehensweise (Arbeitsplan) und gezielter Einsatz von Werkzeugen und Methoden, mit einem interdisziplinären Team von Experten. Die Funktionen eines Objektes werden untersucht, um das Verhältnis von Kosten zu Kundennutzen zu optimieren.

Alles Menschenwerk
Ohne den Menschen geht nichts

Industrie

Wir sind alle gleich!

  • Wir wollen verändern, aber nicht verändert
    werden!
  • Wir unterstützen nur Prozesse, die wir selbst
    mitgestaltet haben!
  • Jede verordnete Veränderung erzeugt bei uns Widerstand, auch Veränderungen zum
    Besseren!

Menschen managen

Wertanalyse ist eine Management-Methode

-Der Mensch steht im Mittelpunkt!
-Führung

  • durch Ziele
  • methodisch (nicht inhaltlich)
  • ganzheitlich
  • Orientierung an...
    !... Wirkungen
    !... WertsteigerungGeschaeftsmann

 

Welche Ergebnisse bringt
die Wertanalyse

  • Systematische Senkung Ihrer Entwicklungs- und
    Herstellkosten um 10 bis 35 %
  • Je früher der Einsatz im Produktlebenszyklus umso größer der Hebel
  • Größter Nutzen bei Einsatz vor Erstellung des Lastenheftes
  • Erhöhung der Marktanteile durch Steigerung des Käufernutzens Ihrer Produkte
  • Mehr Flexibilität bei der Preisgestaltung durch bessere Kostentransparenz

Nebeneffekte der Wertanalyse

  • Vermehrtes Denken der Mitarbeiter in Gesamtzusammenhängen und Abhängigkeiten
  • Verstärkte und effizientere Zusammenarbeit mit Mitarbeitern aus anderen Abteilungen
  • Mehr schöpferisches Denken und mehr Lösungsvorschläge für ein Problem
  • Gesteigerte Motivation und generell positivere Einstellung zur Arbeit und zum Unternehmen
  • Zunehmende Identifikation mit den Zielen des Unternehmens und besseres Verständnis einzelner Unternehmensfunktionen
  • Verstärktes Denken in Funktionen und Kosten

Die Wertanalyse fördert daher die ständige Anpassung der Unternehmens-
produktivität an die Erfordernisse der Märkte unter gleichzeitiger
Berücksichtigung der unternehmensbedingten Potenziale.

Zehn wesentliche Grundsätze
der Wertanalyse

  1. Ganzheitliche Betrachtungsweise
  2. Interdisziplinäre Teamarbeit
  3. Denken in Funktionen
  4. Strukturierung durch Arbeitsplan
  5. Eigenständige Projektarbeit
  6. Anwendungsneutraler Einsatz
  7. Orientiert an quantifizierten Zielvorgaben
  8. Problem- und prozessorientierte Informationsverarbeitung
  9. Eingehen auf menschliche Eigenarten
  10. Kreatives Vorgehen

 

GebotsrolleBanner Gebotsrolle

 

 

 

 

 

Striktes Vorgehen nach Systematik und Methode

Prozess->die ideeTrichter WA

Gruendliche Vorbereitung der Werteanalyse

Gründliche Vorbereitung der Wertanalyse und des Wertanalyse-Teams:

1. Auftraggeber muss fachbereichsübergreifend Zugriff auf die Ressourcen haben (Entscheider sein)

2. Klarer Auftrag muss an das Team gehen – vom Auftraggeber
(Statement im Kick-Off)

3. Zusammenstellen interdisziplinäres Team (Erfahrungsträger, keine Neulinge, Querdenker erwünscht)

4. Vereinbarung verbindlicher Regeln der Zusammenarbeit für die Workshops (Konzentration auf die Wertanalyse, keine offenen Laptops, keine Handys, keine Killerphrasen etc.)

Wertetabelle Wertanalyse

Prozess ->die ideeTrichter WA

Tabelle WA

Umfassende Datensammlung über Produkt (Technik und Kosten) und Wettbewerber:

1. Technische Erläuterung und Zusammenhänge des Produktes

2. Erläuterung Produktkosten und Zusammensetzung (Kostenstruktur) sowie technische Prämissen

3. Analyse Wettbewerberprodukte – Technik und Kosten

4. Stärken-Analyse (Wettbewerber)

5. Schwächen-Analyse (eigene)

Wertetabelle Wertanalyse

Prozess ->die ideeTrichter WA

Wertetabelle WA

Funktionen, Funktionserfüllung, Funktionskosten, Suchfelder:

1. Identifikation der Funktionen aus Sicht des Kunden (abnehmerorientiert – für was zahlt KD)

2. Zuordnung der Kosten zu den Funktionen (weg vom Bauteiledenken)

3. Bewertung der Funktionserfüllung (Indikator - „overdesigned“ oder nicht)

4. Identifikation und Festlegung der Suchfelder

5. Insgesamt komplettes Aufbrechen des Bauteiledenkens (Denken in Funktionen)

Wertetabelle Wertanalyse

Prozess ->die ideeTrichter WA

Wertetabelle WA F11

Identifikation von Potential, Generierung von neuen Ideen, erste Bewertung:

1. Identifikation von Potentialen aus vorhandenen Ideen

2. Generierung von neuen Ideen (Kreativitätstechniken)

3. erste Grob- und Feinbewertung zur Priorisierung der Ideen

4. Bearbeitung der Ideen zur Beurteilung der Umsetzungs-wahrscheinlichkeit (Aufgaben)

 

Wertetabelle Wertanalyse

Prozess-> die ideeTrichter WA

Wertetabelle WA F12

Entwicklung ganzheitlicher Lösungen, Bewertung und Priorisierung:

1. Entwicklung ganzheitlicher Lösungsansätze

2. Bewertung und Priorisierung der Lösungsansätze (Potential, Kosten, Risiko, Zeitschiene)

3. Zusammenstellen von „Lösungspaketen“

4. Diskussion der Lösungspakete mit Projektorganisation (Produkt)

5. Vorbereiten Handlungsempfehlung für Management

 

Prozess->die ideeTrichter WA

Wertetabelle WA F13

Ergebnispräsentation, Handlungsempfehlung, Projektende der Wertanalyse

1. Abschlusspräsentation Gesamtergebnis der Wertanalyse für Auftraggeber

2. Vorstellen Lösungspakete und abgeleitete Handlungsempfehlung

3. Entscheidung über vorgeschlagene Maßnahmen und Mittelfreigabe

 

Wertetabelle Wertanalyse

Prozess->die ideeTrichter WA

WT F14

1. Umsetzung und Tracking muss erfolgen

2. Eine entsprechende Organisation ist festzulegen

3. Realisierungssitzungen sind ca. alle 6 Wochen durchzuführen

4. Nach erfolgter Realisierung wird der Abschlussbericht erstellt und das Realisierungsteam aufgelöst

Wertetabelle Wertanalyse

 

Arbeitsplan

Arbeitsplan Grundschritte

 

Zeiteinsparung durch Wertanalyse

Warum?

  • Weil man klare Ziele definiert und quantifiziert
  • Weil man Probleme mit vorrangiger Priorität bearbeitet, die
    ohnehin zur Lösung anstehen
  • Weil man Fachleute in das Arbeitsteam beruft
  • Weil von Anfang an die erforderlichen Fachleute an die Problemstellung herangehen
  • Weil man die Aufgabenerledigung verteilt und die Ergebnisse
    in der richtigen Arbeitsphase gemeinsam bewertet

Problemloesungsablauf herkoemmlich

Einführung von Wertanalyse
im Unternehmen

Einfuehrung WA in Unternehmen

 

Was beeinflusst den Erfolg
der Wertanalyse

  • Erfahrungen aus der Praxis haben gezeigt, dass ein dauerhafter Erfolg bei Einsatz der WA nicht nur von der
  • Beherrschung der Methode, sondern auch von der
  • Einbeziehung der Umfeldfaktoren und der
  • aktiven Förderung und Unterstützung der WA-
    Aktivitäten durch das Management des
    Unternehmens und von der
  • bewussten Berücksichtigung menschlichen
    Verhaltens abhängt.

Erfolg der WA

 

Anwendungsmöglichkeiten
der Wertanalyse

Anwendungsfelder Wa

 

Kennzahlen für die Ablaufplanung
von Wertanalyse-Projekten

Beeinflussbares Kostenvolumen:
1 – 6 Millionen Euro
9 – 15 Teamsitzungen
5 – 6 Stunden Sitzungsdauer
4 – 8 Stunden Vorbereitungszeit
(je Teammitglied und –sitzung)
Durchschnittlicher Teamaufwand 300 – 480 Stunden
Durchschnittliche Projektdauer 3 – 6 Monate

 

Bausteine der Wertanalyse

Strategisches Denken WA

 

Welche Fachbereiche sollen bzw. können
in einem WA-Team vertreten sein?

 

Wertanalyseteam


Die Zusammensetzung des WA-Teams soll an die
Aufgabenstellung des WA-Objektes angepasst werden

 

Nicht abgestimmte Aufgabenstellung

schlechte Abstimmung

 

Wertanalyse-Aufgabenstellungen

  1. Produkte aller Art
    bestehende und zu entwickelnde
  2. Ablauforganisation
    bestehende und neu zu gestaltende
    z. B.: Auftragsabwicklung, E-Mails, Wareneingang, Versand, Transport, Qualitätswesen, Fertigungssteuerung, Änderungsdienst, Postverteilung, Abrechnungswesen, Entwicklung, Konstruktion
  3. Aufbauorganisation
    bestehende und neu zu gestaltende
    z. B.: Instandhaltung, Materialwirtschaft, Schreibdienst, Kundendienst, Reparaturwesen, zentrale Analytik, Anlagenplanung
  4. Konzepte
    Entwicklungen neuer Konzepte bzw. Erstellung von Planungen aller Art
    z. B.: Produktplanung (Innovation), Fabrikplanung, Marketing-Konzept

Persönliche Motivation durch
Wertanalyse-Teamarbeit

WA Teamarbeit

 

Interaktion im Wertanalyseteam

WA Interaktion

 

Realisierungskontrolle bei Projekten mit wertanalytischem Ansatz

Die Mitarbeiter des Sigel-Teams wollten wissen, wieviel Prozent von Projekten umgesetzt werden. Bei der Untersuchung von 78 Projekten mit wertanalytischem Ansatz in 43 verschiedenen Unternehmen fanden sie Ihre Firmenphilosophie eindrucksvoll bestätigt:

Erst eine konsequente Realisierungskontrolle
bringt den eigentlichen Nutzen.

Von den 78 Projekten wurden 32 ohne und 46 mit externer Realisierungskontrolle durch das Sigel-Team durchgeführt.

Bei innerbetrieblicher Realisierungskontrolle wurden von den prognostizierten Einsparungen durchschnittlich 46% erreicht. Erst unter externer Erfolgskontrolle konnten die Methoden mit wertanalytischem Ansatz ihren Wert beweisen.

Die „schwächsten" Ergebnisse lagen bei einer Einsparung von 95% der Prognose. Die meisten der 46 Projekte erfüllten oder übertrafen den prognostizierten Wert bis zu 15%.

Erfolgsquoten 32

 

Erfolgsquoten 48

 

Externe Realisierungskontrolle…

Warum ist die innerbetriebliche Realisierungskontrolle von Projekten mit wertanalytischem Ansatz so deutlich weniger erfolgreich?

  • ...Weil sich nur der externe Moderator dem Ziel und der Aufgabe ohne Belastung durch das Tagesgeschäft widmen kann.
  • …Weil der externe Moderator zwischenmenschlichen Problemen bei Teammitgliedern neutraler gegenübersteht.
  • …Weil „der Prophet im eigenen Land nichts gilt"
  • …Weil die „Hausaufgaben" erst mit dem Druck von außen besser erledigt werden.
  • …Weil der externe Moderator auf Erfahrungen aus gleich oder ähnlich gelagerten Aufgaben aufbauen kann.

Ohne die konsequente externe Kontrolle wird ein großer Teil des in den Teamsitzungen erarbeiteten Potenzials verschenkt.

 

Resümee


Wertanalytisches Denken und Verhalten senkt die Kosten und verbessert Produkte, Prozesse und Dienstleistungen.

Die Wertanalyse ist universell einsetzbar und hat unerschöpfliche Anwendungsmöglichkeiten.

Wertanalyse einsetzen heißt den Leistungsträger „Mensch“ ganzheitlich, zielorientiert und kostenbewusst zu managen.

Die Rahmenbedingungen haben sich mit den Jahren dramatisch verändert, der Mensch ist aber immer noch der Alte. Daher ist Wertanalyse eine moderne, zeitgerechte Managementmethode und die Basis für eine erfolgreiche Realisierung von Industrie 4.0.

 

 

 

sigel logo

Sigel Managementmethoden GmbH
Jesinger Straße 65
D-73230 Kirchheim unter Teck

+49 (0) 7021 / 420 54
office@sigel-management.de

IBWF VDI

Impressum

Neue Blogeinträge

Unsere Kompetenzen

  • Methode in Theorie und Praxis
  • Führungsverantwortung in der Produktion
  • Moderation und Teammanagement
  • Technologiemanagement
  • Coaching mit Know-how-Transfer
  • Präsentationsunterstützung
  • Kalkulation von Herstellkosten
  • Benchmarkanalysen
  • Lieferantensupport
  • Prozesse in der öffentlichen Verwaltung

Unsere Ziele

Produkte und Prozesse effizienter gestalten und Verschwendung reduzieren.

Gemeinsam mit Ihrem Team analysieren industrie- und praxiserfahrene Ingenieure Ihre Produkte und Prozesse um ungenutzte Potenziale zu identifizieren und zu aktivieren.

Copyright © Sigel Managementmethoden GmbH
Webdesign, Programmierung, Online Marketing
by Pitrolo Internet Marketing & E-Commerce - www.pitrolo.de